Flixbus macht einen Bogen um Dorsten

Winterfahrplan

Das Berliner Unternehmen Flixbus steuert mit seinem Fernbus-Angebot die Haltestelle Dorsten derzeit nicht an. Schuld ist der Winterfahrplan. Was ab Frühjahr passiert, ist unklar.

Dorsten

, 18.12.2016, 13:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahrzeuge von „Flixbus“ steuern Dorsten in den Wintermonaten nicht an. Ob und auf welcher Route sie ab Frühjahr einen Stopp am Busbahnhof einlegen, ist unklar.

Die Fahrzeuge von „Flixbus“ steuern Dorsten in den Wintermonaten nicht an. Ob und auf welcher Route sie ab Frühjahr einen Stopp am Busbahnhof einlegen, ist unklar.

"Aufgrund der Umstellung auf den Winterfahrplan wurden die beiden Verbindungen über Dorsten vorübergehend aus dem Programm genommen, da wir uns gerade in einer reiseschwachen Zeit befinden", erklärt Flixbus-Pressesprecherin Marika Vetter auf Anfrage unserer Zeitung.

Bislang stoppten zwei Flixbus-Linien in Dorsten

Im Sommer/Herbst diesen Jahres hielten die Busse zweier Flixbus-Linien am ZOB Dorsten. Der "N 227" fuhr damals fünfmal die Woche über Leer und Emden nach Esens an die Nordseeküste, in Gegenrichtung als Nachtverbindung über Bonn, Koblenz, Karlsruhe, Ulm und Augsburg nach München.

Zudem wurde im Juni die grenzüberschreitende Linie 821 von Leverkusen über Düsseldorf, Dorsten, Enschede, Hengelo und Haren bis Groningen und wieder retour eingerichtet, mit zwei täglichen Abfahrten pro Fahrtrichtung. "Saisonalbedingt verkehrt die Verbindung 821 zur Zeit aber nur zwischen Münster und Groningen", sagt Marika Vetter.

Mittelstädte sollen Anschluss an den Fernverkehr bekommen

Ob Dorsten im kommenden Jahr erneut ins Streckenprogramm aufgenommen wird, vermag die Unternehmenssprecherin nicht fest zu versprechen. "Eine erneute Aufnahme des Haltes in Dorsten im Frühjahr/Sommer 2017 prüfen unsere Kollegen der Angebotsplanung derzeit", so Marike Vetter. "Wir sind aber guter Dinge, Dorsten im nächsten Jahr wieder anzusteuern."

Flixbus hatte vor wenigen Wochen angekündigt, dass vermehrt Mittelstädte täglichen Anschluss an den internationalen Fernverkehr erhalten sollen. Ob auch Dorsten davon profitiert? Marike Vetter: "Leider können wir noch nichts Genaues zu möglichen neuen Linien ab Dorsten sagen, die Planung ist derzeit einfach noch nicht so weit fortgeschritten."

Auch wenn Dorsten derzeit nicht von Flixbus angefahren wird, kann man in der Lippestadt dennoch Fahrkarten für alle Flixbus-Strecken kaufen - und zwar im Hapag-Lloyd-Streckenbüro, Lippestraße 8, und in der Stadtinfo, Recklinghäuser Straße 20.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt