Unfall

Führerloses Auto kommt erst im Vorgartenzaun zum Stehen

Ein führerloses Auto stieß am Montagmittag im Dorstener Stadtteil Hervest gegen einen Zaun. Erst dieser bremste den Wagen ab. Der Fahrer war dazu nicht mehr in der Lage.
Das Auto des Dorsteners kam erst in einem Zaun zum Stehen. © Guido Bludau

Der Pkw-Fahrer, ein 69-jähriger Dorstener, war mittags auf der Augustastraße unterwegs, als er wohl gesundheitliche Probleme bekam. Offenbar war der Dorstener deshalb nicht mehr in der Lage, die Kontrolle über sein Auto zu behalten.

Der Pkw fuhr also führerlos über den Gehsteig und durchschlug schließlich einen Vorgartenzaun. Erst dort kam das Auto zum Stehen. Der Notarzt versorgte den Dorstener an der Unfallstelle. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise wurde kein Passant verletzt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.