Von der Polizei sichergestellt und von der Feuerwehr überprüft wurden die Gasflaschen, die Passanten am Sonntag auf Gleisen in Dorsten gefunden haben.
Von der Polizei sichergestellt und von der Feuerwehr überprüft wurden die Gasflaschen, die Passanten am Sonntag auf Gleisen in Dorsten gefunden haben. Unklar ist noch der Hintergrund der Tat. © Guido Bludau
Gasflaschen

Gasflaschen auf Bahngleis: Bundespolizei ermittelt „in alle Richtungen“

Vier Gasflaschen wurden am Sonntag auf Gleisen in Dorsten gefunden. Der Versuch eines terroristischen Anschlags? Eine Polizeisprecherin sagt: „Ich kann derzeit nichts ausschließen.“

Passanten hatten am Sonntagmorgen auf den Gleisen im Bereich Kippheide in Dorsten-Wulfen vier Gasflaschen gefunden, zum Teil waren diese sogar geöffnet. Glücklicherweise war der RE 14 der Nordwestbahn, der dort zwischen Coesfeld, Reken und Dorsten verkehrt, nicht über die Flaschen gefahren. Die Gasflaschen wurden sichergestellt.

„Die Kollegen sind intensiv in die Ermittlungen eingestiegen“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.