Geparktes Auto macht sich in Wulfen selbstständig

hzIrrfahrt am Wittenbrink

In Wulfen hat sich am Mittwochabend ein Auto selbstständig gemacht. Das geparkte Auto rollte plötzlich über die Straße Wittenbrink und wurde dann recht unsanft gestoppt.

Wulfen

, 28.05.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwochabend machte sich plötzlich auf der Straße Wittenbrink in Wulfen ein geparkter Opel Corsa selbstständig und rollte dutzende Meter die leicht abschüssige Straße hinunter.

Der Wagen überfuhr schließlich einen Kreisverkehr und fuhr durch ein Beet. Erst ein Holzpoller stoppte die führerlose Fahrt, ansonsten wäre das Auto noch in einen Gartenzaun gefahren.

Fahrer über Halteradresse ermittelt

Die von Zeugen hinzugerufene Besatzung eines Streifenwagens der Polizei konnte den Fahrer vor Ort nicht antreffen, sodass dieser über die Halteradresse erst ausfindig gemacht werden musste. Er staunte anschließend nicht schlecht, als die Beamten nach seinem Wagen fragten.

Der 18-jährige Fahrer war nämlich beim Fußballtraining im Wittenbrink-Stadion und hatte vermutlich vergessen, die Handbremse fest genug anzuziehen. Glücklicherweise hatte der Wagen auf der Irrfahrt keine anderen Fahrzeuge beschädigt oder sogar Personen erfasst.

So war der entstandene Schaden eher gering. Der junge Sportler konnte den Wagen am Unfallort abholen und vorschriftsmäßig wieder an der Sportanlage parken - mit angezogener Handbremse.

Lesen Sie jetzt