Die Kanzelhauben der Hochstadenbrücke sind nun grau statt rot.
Die Kanzelhauben der Hochstadenbrücke sind nun grau statt rot. © Michael Klein
Brückenarbeiten

Grau in Grau: Das neue „Farbkonzept“ der Hochstadenbrücke in Dorsten

Ein Seitenwechsel an der Hochstadenbrücke in Dorsten steht an - die Einhausung für die Sanierung zieht Richtung Norden. Das neue Farbkonzept ist im Süden bereits zu erkennen.

An der Hochstadenbrücke ist es derzeit wie beim Fußball: Zur Halbzeit gibt es einen Seitenwechsel. Nachdem die aufwendigen Sanierungsarbeiten an der Brücke nun zur Hälfte abgeschlossen sind, bauen die Arbeiter das Baugerüst auf der Mercaden-Seite derzeit vollständig ab und installieren es zusammen mit der Einhausung auf dem nördlichen Teil der Brücke (Richtung VHS/Petrinum) neu.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.