Im Kirchentresor von St. Agatha in Dorsten wurde eine 500 Jahre alte Bibel aufbewahrt. Jetzt ist sie restauriert worden und soll ausgestellt werden. © privat
Gemeinde St. Agatha

Historischer Schatz in einem Kirchentresor in Dorsten entdeckt

In einem Tresor der St.-Agatha-Gemeinde in Dorsten ist durch Zufall ein historischer Schatz entdeckt worden. Der Pfarrer spricht von einem „sehr hohen materiellen und ideellen Wert“.

Das Pergament brüchig, die Seiten zerfranst, der Einband verstaubt und in Teilen zerstört: In diesem Zustand entdeckte Pfarrer Dr. Stephan Rüdiger im Frühjahr 2020 im Tresor der Agathakirche eine exakt 500 Jahre alte Bibel. „Ein Zufall“, bestätigte der Geistliche jetzt, „die Heilige Schrift war über die Jahre wohl in Vergessenheit geraten.“

Handschriftliche Notizen von den Vorgängern

„Das war eine große Freude“

Agathakirche wird ein halbes Jahr saniert

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.