Paul Schürmann, Bezirksschornsteinfegermeister, warnt davor, jeden Kamin oder Holzofen mit beliebigem Heizmaterial zu betreiben. Das kann schwerwiegende Folgen haben. © Montage Fehmer
Feinstaubbelastung

Holzöfen können Dreck schleudern wie alte Dieselfahrzeuge? Kommt drauf an

Holzöfen oder -kamine sind das Nonplusultra im Eigenheim. Es gibt aber Regeln. Werden sie nicht beachtet, gefährden die Eigentümer sich selbst und andere.

Schornsteinfegermeister Paul Schürmann aus Dorsten hält viel vom Verfeuern von Holz: „Holz ist umweltfreundlich und feinstaubarm beim Verbrennen“, sagt er. Aber der beste Holzofen taugt nichts, wenn er mit Briketts, Adventskränzen oder anderem brennbaren Material vollgestopft und angezündet wird.

Nasses Holz ist ein Gräuel beim Verbrennen

Unmenge unnötiger Schadstoffe

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.