Im Amphitheater des Bürgerparks Dorsten gibt es jedes Juni-Wochenende Musik und Lesungen

Bürgerpark Maria Lindenhof

Im Amphitheater Maria Lindenhof, unterhalb der Terrassenbar am Kanal, geht es im Juni mit vollem Kulturprogramm weiter. Hier eine Übersicht über die Termine des ganzen Monats.

Dorsten

, 30.05.2019, 13:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Amphitheater des Bürgerparks Dorsten gibt es jedes Juni-Wochenende Musik und Lesungen

Die Band Sleepwalker’s Station tritt am Samstag im Amphitheater auf. © Privat

Der Super-Sommer im Vorjahr hatte dafür gesorgt, dass zahlreiche Musikfans beglückende Open-Air-Konzerterlebnisse im reaktivierten Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof erleben durften. In diesem Jahr fährt das Schaukelbaum-Event-Team unterhalb der Oude-Marie-Terrassenbar am Kanal kulturell noch einiges mehr auf: Lesungen und Theater zum Beispiel bis in den September hinein.

Nachdem das Mai-Programm mit bis zu 300 Besuchern gestartet ist, wird sich die Publikumsresonanz angesichts der zu erwartenden Temperaturen im Juni sicherlich noch einmal deutlich erhöhen.

Im Amphitheater des Bürgerparks Dorsten gibt es jedes Juni-Wochenende Musik und Lesungen

Beim Impro-Theater am Wochenende waren 250 Gäste anwesend. © SoulPictures

  • Los geht es am Freitag (31. Mai) um 20 Uhr. Auf der Bühne steht dann Michael Schumacher. In der doch recht jung besetzten Poetry-Slam-Szene wird er oft als großer, weiser Mann bezeichnet. Michael Schumacher überzeugt vor allem mit seinen auf der Bühne vorgetragenen Prosawerken, aber auch mit urkomischer Improvisationskunst.
  • Am Samstag (1. Juni) geht es ab 19.30 Uhr mit der Band „Sleepwalker’s Station“ musikalisch weiter. Seit 1998 touren die Musiker durch Europa und bespielten mit ihrem Mix aus World Music, Chansons und Blues bereits das legendäre Glastonbury Festival in Großbritannien.

Hier die weiteren Juni-Termine im Amphitheater:

  • Kolja Fach (Freitag, 7. Juni, ab 20 Uhr): Der Slam-Poet, Komiker und Texter lebt in Dortmund und ist durch seine ausverkaufte „Fachwörter“-Tour bekannt geworden. Er beschäftigt sich vor allem mit den grotesken Momenten der Menschheit, der Konsumgesellschaft und der Politik.
  • Florian Franke (Samstag, 8. Juni, 19.30 Uhr): Der Pianist und Songwriter ist auf Tour mit seinem neuen Album „Mond“, das eingängigen Deutsch-Pop mit Melancholie und lyrischer Qualität versetzt.
  • Steve Savage (Freitag, 14. Juni, ab 19.30 Uhr): Bereits im vergangenen Jahr vollbrachte Steve Savage im Duo mit Eric Koslovsky echte muskalische Glücksmomente im Amphitheater. Über zwei Stunden zogen die beiden Musiker aus den USA die Zuhörer mit ihrem Mix aus Fusion, Psychedelic-Blues und Acoustic-Rock in ihren Bann.
  • Lukas Batteau (Freitag, 21. Juni, ab 19.30 Uhr): Der Utrechter Musiker begeistert auf seinem Album „Slow Traveler“ mit einfühlsamer Folk Music, anspruchsvollem Songwriting und seiner großartigen Stimme.
  • Jay Nightwind (Samstag, 22. Juni ab 20 Uhr): Jan Seglitz alias Jay Nightwind ist ein renommierter und geschätzter Poetry-Slammer aus dem Ruhrgebiet. Seit 2010 ist er vor allem in der Essener Poetry-Szene aktiv und veranstaltet auch Workshops für „kreatives Schreiben“.
  • Karosh Tana (Freitag, 28. Juni, ab 19.30 Uhr): die zweite Schriftstellerin, die in Kooperation mit dem LiteraturBüroRuhr im Amphitheater auftritt. In ihrem autobiografischen Werk „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ thematisiert Karosh ihre Kindheit und die Flucht aus dem Iran in ihre neue Heimat sowie das Familienleben im Ruhrgebiet.
  • Jamaica-Wochenende (Samstag, 29. Juni, ab 19.30 Uhr): Auf der karibischen Insel wurde vor mehr als 50 Jahren aus den Wurzeln der Ska-Musik ein großes Genre erschaffen: der Reggae. Die Band „Jah Culture“ vertritt die „Roots“ dieser Musikkultur und sorgte bereits im vergangenen Jahr für den Höhepunkt der Saison. „Kush’s Place“ sorgt für frisch zubereitete jamaikanisch-traditionelle Speisen.
Außerdem wird im Bürgerpark Maria Lindenhof (Im Werth) am 9. Juni (Sonntag) ab 11 Uhr das zehnjährige Fusionsjubiläum der Pfarrei St. Agatha gefeiert. Am Sonntag (16. Juni) tritt um 11 Uhr im Amphitheater der Chor „Atemlos“ auf. Das Amphitheater-Sommerkultur-Programmheft für die Monate Juli bis September (inklusive einer Sommerkino-Reihe) wird im Juni vorgelegt. Das Programm gibt es auch im Internet.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt