Wer haupt- oder ehrenamtlich in einer Pflegeeinrichtung arbeitet, muss ab Mitte März geimpft sein. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Coronavirus

Impfpflicht-Kontrolle: Noch eine Aufgabe für überlastete Gesundheitsämter

Wenn Mitte März die Impfpflicht in Pflegeberufen verpflichtend ist, sollen die Gesundheitsämter die Einhaltung kontrollieren und Verstöße ahnden. Doch die Ämter sind jetzt schon am Limit.

Mitte März kommt für ungeimpfte Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegesektor die Stunde der Wahrheit: Für sie gilt dann die Impfpflicht, sie müssen sich bis dahin wohl entscheiden zwischen ihrem Beruf und ihrer Impfskepsis.

Einrichtungen müssen ungeimpfte Mitarbeiter melden

Kreis-Gesundheitsamt erwartet Präzisierung durchs Ministerium

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite
Petra Berkenbusch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.