In Barkenberg wurden in der Neujahrsnacht mehrere Mülltonnen angezündet

Freier Mitarbeiter
Gleich dreimal musste die Feuerwehr in der Neujahrsnacht zu Mülltonnen-Bränden ausrücken. © Guido Bludau
Lesezeit

Am frühen Neujahrsmorgen musste die Dorstener Feuerwehr gleich zu mehreren Mülltonnen-Bränden ausrücken. Zunächst brannten gegen 3 Uhr gleich mehrere Mülltonnen im Bereich des Handwerkshof an der Dimker Allee. Dort hatte eine Streifenwagenbesatzung bereits erste Löschversuche unternommen.

Nur kurze Zeit später brannte dann unweit der ersten Einsatzstelle eine 1000-Liter-Papiertonne. Auch dieser Müllbehälter wurde trotz des schnellen Löscheinsatzes der Feuerwehr durch den Brand stark beschädigt.

Einsätze dauerten rund eineinhalb Stunden

Schließlich brannten gegen 3.50 Uhr auf einer Freifläche im Bereich der Barkenberger Allee Müll und Unrat.

Gegen 4.20 Uhr waren die Einheiten der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Wulfen wieder an ihren Standorten zurück. Ansonsten blieb es für die Feuerwehr Dorsten in dieser Nacht ruhig. Bis in den späten Vormittag gab es keine weiteren Einsätze.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin