Jugendgremium glaubt: Die Kandidaten werden “gegrillt“

Kommunalwahl 2020

Das Jugendgremium fühlt am Dienstag den Spitzenkandidaten der sieben Parteien in Dorsten auf den Zahn. Moderator Eric Pasov (16) kündigt einen heißen Abend an - nicht nur wegen des Wetters.

Dorsten

, 10.08.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Spitzenkandidaten der sieben Parteien in Dorsten, die zur Kommunalwahl antreten, kommen zum "Kandidatengrillen".

Die Spitzenkandidaten der sieben Parteien in Dorsten, die zur Kommunalwahl antreten, kommen zum "Kandidatengrillen". © Grafik: Leonie Sauerland

Das sogenannte „Kandidatengrillen“ findet am Dienstag ab 18.30 Uhr statt, voraussichtlich im Bürgerpark Maria Lindenhof. Wer dabei sein möchte, schickt einfach eine E-Mail mit seinem Namen, seiner Adresse und seiner Telefonnummer an jugendgremium@dorsten.de

Eric, Du wirst das „Kandidatengrillen“ am Dienstag gemeinsam mit Hans Kratz moderieren. Was erwartest Du von dem Abend?

Der Abend wird definitiv hochinteressant, ich freue mich schon sehr. Alle Kandidaten werden an diesem Abend alles daran setzen, uns Jugendliche von sich, von ihren Plänen für Dorsten zu überzeugen. Wir freuen uns sehr, dass die vier Bürgermeisterkandidaten von CDU, Grüne, Die Partei und AfD sowie die drei Spitzenkandidaten von SPD, FDP und Linke zugesagt haben.

Warum lädt das Jugendgremium der Stadt Dorsten zu einem Kandidatengrillen ein?

Als Jugendgremium nehmen wir stellvertretend für alle Dorstener Jugendlichen die Interessen gegenüber der Verwaltung und der Politik wahr. In diesem Jahr dürfen über 4000 junge Dorstenerinnen und Dorstener zum ersten Mal zur Kommunalwahl gehen. Wir wollen auch ihnen mit dem Kandiatengrillen die Möglichkeit bieten, die Kandidaten und die Parteien besser kennenzulernen. Sie sollen sich ein genaues Bild von denjenigen machen, die sie am 13. September mit ihrer Stimme unterstützen können.

Die Dorstener Erstwählerinnen und Erstwähler konnten im Vorfeld Fragen einreichen. Sind schon viele interessante Fragen eingegangen?

Oh ja! Zunächst lief es etwas schleppend, dann hat sich das Postfach aber nach und nach immer mehr gefüllt. Zu viel will ich nicht verraten. Nur so viel: Neben Fragen zu Themen wie Corona, Schule, Klima, Freizeit und Verkehr haben die Jugendlichen aber auch sehr persönliche Fragen an die Kandidaten. Ich bin sehr sicher, dass die Kandidaten beim Grillen richtig ins Schwitzen kommen werden (lacht).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt