Florian Schneider, Pflegedienstleiter im Alten- und Pflegeheim St. Anna ist bereits gegen das Coronavirus geimpft, seine Kollegin Claudia Dobbert noch nicht. Beide haben ihre Gründe für ihre Entscheidung.
Florian Schneider, Pflegedienstleiter im Alten- und Pflegeheim St. Anna ist bereits gegen das Coronavirus geimpft, seine Kollegin Claudia Dobbert noch nicht. Beide haben ihre Gründe für ihre Entscheidung. © Bastian Becker
Impfung bei Pflegekräften

„Kein Vertrauen“: Dorstener Pflegekräfte sprechen über ihre Impf-Entscheidung

Über die Frage, wie viele Pflegekräfte sich impfen lassen, wird derzeit viel gesprochen. Hier erklären zwei Dorstener Pfleger selbst ihre Entscheidung für oder gegen eine Impfung.

Längst nicht alle in Alten- und Pflegeheimen tätigen Mitarbeiter wollen sich impfen lassen. Deswegen hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder jetzt eine Impfpflicht angeregt. Doch was sagen die Pflegekräfte selbst?

Abwägung zwischen Gesundheitsrisiko und Langzeitschäden

Öffentliches Bild stört Claudia Dobbert

Impfpflicht für Dorstener Pfleger nicht sinnvoll

Impfbereitschaft nimmt im Heim St. Anna zu

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.