Dorsten kompakt

Kitaschließung, empörte katholische Basis: Das Wichtigste vom Tage in Dorsten

Eine Kita hat wegen einer Vielzahl von Corona-Fällen geschlossen. Die katholische Basis in Dorsten erwartet einen Neuanfang in ihrer Kirche und den Rücktritt von Kirchenoberen. Pupsende Pilze gelten als Wunderwerk der Natur.
Das Münchner Missbrauchsgutachten hat das Ausmaß der Vertuschung und Verdunkelung in der Katholischen Kirche aufgedeckt. © dpa

Die wichtigsten Themen des Tages – kurz und kompakt in der Übersicht und natürlich zum Nachlesen:

Was Sie heute in Dorsten wissen müssen

Dorstens Katholiken haben nach den Vertuschungen und Verdunkelungen der zahlreichen Missbrauchsfälle in ihrer Kirche die Nase voll. Sie erwarten, dass die Kirchenoberen sich ihrer Verantwortung stellen, zurücktreten und einen Neuanfang ermöglichen.

Weil sich fast zwei Dutzend Kinder und mehrere Mitarbeiterinnen mit dem Coronavirus infiziert haben, ist ein Kindergarten in Dorsten komplett geschlossen worden.


Britta Risthaus ist die neue Bibliothekarin in der Bibi am See im Wulfen-Barkenberg.



Wen Pilze pupsen, erwächst was Wunderbares daraus. Was das ist, erklärt die Biologische Station in Lembeck.

Eine wichtige Nachricht aus der Region

Die Höhe der Inzidenz im Kreis Wesel wird von den Institutionen dreifach unterschiedlich beziffert. 30 neue Infektionen gab es in Schermbeck. Währenddessen füllen sich die Krankenhäuser.


Zum Schluss: das Wetter in Dorsten und Umgebung

Morgens ist es kühl. Etwa drei Grad. Außerdem trüb. Aber das kennen wir alle ja schon. Das Wetter bleibt so wie es ist.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.