Engin Ünal und Waldemar Hagin stehen in einem der Kleingärten am Beerenkamp in Dorsten.
Engin Ünal und sein Gartennachbar Waldemar Hagin (von links) kümmern sich mit Leidenschaft um ihre Pflanzen im Kleingarten am Beerenkamp in Dorsten. © privat / Engin Ünal
Kleingärten

Beliebte Kleingärten: Wie lang sind die Wartelisten in Dorsten?

Wer in Dorsten einen Kleingarten sucht, landet meist auf einer Warteliste. Engin Ünal, Vorstandsmitglied beim Kleingärtnerverein am Beerenkamp, erklärt, wie lang die Liste aktuell ist.

Kleingärten sind spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie so beliebt wie lange nicht mehr. Das merken auch die Dorstener Kleingartenvereine. Kaum eine Parzelle ist noch frei. Und wenn es einen freien Garten gibt, dann ist dieser sehr schnell weg. Deshalb führen einige Kleingärten Wartelisten, auf denen sich die Interessenten eintragen können. So läuft es auch bei der Kleingartenanlage am Beerenkamp.

Kleingärten sind „eine grüne Oase mitten in der Stadt“

Viele junge Familien interessieren sich für Kleingärten

Wie viele Gärten frei werden, ist schwer vorauszusehen

„Wenn Gärten frei sind, sind sie sehr schnell weg!“

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.