Im Schaufenster der Dorstener Arbeit am Lippetor lasen Schülerinnen und Schüler aus Büchern vor.
Die Vorleserin im Schaufenster, die Zuhörer draußen: Schüler des Petrinums lasen Texte gegen Rassismus vor. © Petra Berkenbusch
Gymnasium Petrinum

Aktion gegen Rassismus: „Dauerlesung“ im Dorstener Schaufenster (mit Video)

„Haltung zeigen“ war am Dienstag das Motto einer fünfstündigen Dauerlesung am Lippetor. Das Petrinum und das Bündnis gegen Rechts wandten sich mit Literatur gegen Rassismus.

Ob Auszüge aus dem Tagebuch der Anne Frank auf Niederländisch oder Texte aus dem Buch der schleswig-holsteinischen Landtagsabgeordneten Aminata Touré, „Wir können mehr sein“ – in der Fußgängerzone wurde Passanten am Dienstag fünf Stunden lang vorgelesen.

Schule ohne Rassismus mit Courage

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.