Klaus Schrudde, Caritas-Geschäftsführer, auf der Dachterrasse eines der Wohnhäuser am Kanal. © Claudia Engel (A)
Neubaugebiet

Luxus-Wohnen der Caritas am Kanal: Es ist noch Platz für weiteres Haus

Die Caritas hat 65 neue Wohnungen am Kanal gebaut. Einige Bewohner hatten Probleme in den nach neuesten Standards ausgestatteten Häusern. „Das waren Kinderkrankheiten“, so die Caritas.

In den sieben neuen Wohnhäusern der Caritas am Kanal hatten einige wenige der 65 neuen Mieter nach ihrem Einzug im Sommer 2021 Probleme im neuen Umfeld. Die technisch hoch gerüsteten und energetisch nach neuesten Standards gebauten Häuser bereiteten den Bewohnern Probleme: Kalte Duschen, zu warme Wohnungen oder ein Keller, in dem die Kartoffeln nach fünf Tagen keimten, wurden bemängelt. „Das sind alles Kinderkrankheiten gewesen und nicht auf Baumängel zurückzuführen“, sagt Caritas-Geschäftsführer Klaus Schrudde auf Anfrage der Dorstener Zeitung.

Die Heizung reagiert träger als ein Heizlüfter

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.