Luxusauto kracht auf der A 31 in die Leitplanken

Unfall

Ein Porsche Cayenne fährt nachts mit hoher Geschwindigkeit über die A 31. Plötzlich platzt ein Reifen, das Luxusauto ist nicht mehr zu beherrschen. Die Insassen haben aber großes Glück.

Dorsten

, 29.09.2020, 08:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall auf der A 31 in Dorsten

Bei einem Unfall auf der A 31 wurden drei Menschen verletzt. © Guido Bludau

Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der Autobahn 31 zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 4 Uhr befuhr ein Porsche Cayenne, der mit drei Insassen besetzt war, mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur in Fahrtrichtung Bottrop.

Zwischen den Anschlussstellen Lembeck/Rhade und Schermbeck platzte ein Reifen des Fahrzeugs. Der 26-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über den Luxuswagen und schlug links und rechts in die Schutzplanken ein. Nach einigen hundert Metern kam der Pkw zum Stillstand und blieb mit Totalschaden mitten auf der Autobahn stehen.

Das Auto überschlug sich glücklicherweise nicht

Die Autobahnpolizei sperrte wenig später beide Spuren in Richtung Bottrop. Alle drei Insassen hatten großes Glück, dass sich der Wagen nicht überschlug. Sie wurden von einem Notarzt vor Ort versorgt. Nach ersten Erkenntnissen wurden sie nicht schwer verletzt und konnten vor Ort bleiben.

Der Porsche Cayenne musste abgeschleppt werden. Es bildete sich ein Rückstau. Nach einer Stunde konnte der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt