Marktplatz Dorsten ist fertig: Bald wieder Wochenmarkt am alten Platz

Wir machen Mitte

Wegen der Coronakrise erlebten nur wenige Passanten einen „historischen Moment“ des Innenstadtumbaus mit. Und der nächste Bauabschnitt beginnt viel früher als gedacht.

Dorsten

, 28.04.2020, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Marktplatz in Dorsten ist wieder frei gegeben.

Der Marktplatz in Dorsten ist wieder freigegeben. © Michael Klein

Wenn die Dorstener Marktplatz-Gastronomen ihre Außen-Lokalitäten öffnen könnten, hätte sie und ihre Gäste jetzt eine Menge Freude. Denn Dorstens „gute Stube“ ist nach rund dreimonatiger Umbauzeit wieder freigegeben worden. Doch wegen der Coronakrise erlebten am Montag nur wenige Passanten diesen „historischen Moment“ der Innenstadt-Komplettsanierung.

Und die Freigabe heißt auch: Der Wochenmarkt und Lieferfahrzeuge dürfen den Platz voraussichtlich ab dem 11. Mai (Montag) wieder befahren.

Nur wenige Passanten sind derzeit auf dem neuen Pflaster unterwegs,

Nur wenige Passanten sind derzeit auf dem neuen Pflaster unterwegs, © Michael Klein

Die Baustellen-Kolonnen haben inzwischen so zügig gearbeitet, dass ab 4. Mai (Montag) die Umgestaltung in der östlichen Recklinghäuser Straße in Angriff genommen werden kann - und damit etwa drei Monate früher, als im ursprünglichen Zeitplan vorgesehen.

Jetzt lesen

Die Firma Benning beginnt laut Stadt an der Nordfassade mit der Ausschachtung und wechselt nach etwa einer Woche auf die südliche Seite. Die anliegenden Gewerbetreibenden sind bereits über die Arbeiten informiert.

Weitere Freigabe

Zudem soll der erste Teil der Recklinghäuser Straße zwischen Altem Rathaus und NKD (Recklinghäuser Straße 8) ab Montag (4. Mai) freigegeben werden. Im restlichen Abschnitt bis in den Kreuzungsbereich zur Ursulastraße gehen die Installations- und Pflasterarbeiten weiter.

Lesen Sie jetzt