Velero putzt ihre Wohnungen heraus: 70 werden bald neu vermietet

hzModernisierungsmaßnahmen

Lange Zeit waren einige Wohnungen in der Kampstraße und in der Barkenberger Allee unbewohnbar. Das ändert sich gerade. 70 Wohnungen werden demnächst neu vermietet.

Wulfen-Barkenberg

, 12.09.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Jahr ist es her, dass die LEG-Wohnungsgesellschaft ihren Wohnungsbestand in Wulfen-Barkenberg verkauft hat. Merlion Wohnen übernahm 1054 Wohnungen im Ortsteil, die Velero verwaltet und modernisiert den Bestand.

Jetzt lesen

Als die Velero die Regie übernahm, waren die Dorstener skeptisch. Doch die Skepsis scheint unbegründet: „Bis heute konnten wir 144 Wohnungen in Barkenberg modernisieren. 70 Wohnungen werden in den kommenden Wochen fertiggestellt und neu vermietet“, sagt uns Anke Sostmann, zuständig für die Unternehmenskommunikation der Velero auf Anfrage.

Jetzt lesen

Im Haus an der Kampstraße 52 etwa beobachten Mieter emsige Geschäftigkeit in den oberen Etagen. Viele Wohnungen unterm Dach standen jahrelang leer. Die LEG ließ in 2016 notgedrungen das Flachdach sanieren, weil es in den Wohnungen darunter zu Feuchtigkeitsschäden gekommen war. Seitdem ist das Wohngebäude trocken, für die Wohnungen fanden sich aufgrund der veralteten Ausstattung und des Zustandes aber keine Mieter. Zumal die Böden der Wohnungen nicht unbedenklich waren: Die alten Floor-Flex-Fußböden können die Gesundheit der Bewohner gefährden. Sie enthalten Asbestfasern.

Die Velero hat in Barkenberg innerhalb eines Jahres 144 Wohnungen in Barkenberg nach diesem Muster modernisiert; hier ein Blick in eine Küche.

Die Velero hat in Barkenberg innerhalb eines Jahres 144 Wohnungen in Barkenberg nach diesem Muster modernisiert; hier ein Blick in eine Küche. © privat

Wilhelm und Rita Zachraj wohnen in der Kampstraße 52 und sind besorgt, ob die Velero die strikten Auflagen einhält, wenn die Fußböden aufgebrochen, entfernt und das Material abtransportiert wird. Dazu sagt uns die Sprecherin der Velero: „Die von Velero beauftragten Fachfirmen sind mit den geltenden Schutzvorschriften bei der Asbestsanierung vertraut. Diese Firmen sind bei der Bezirksregierung bekannt und zertifiziert.“ Die Arbeiten würden nach Absprache und mit Genehmigung der Gewerbeaufsicht erfolgen.

Jetzt lesen

Laut Auskunft der Unternehmenssprecherin sollen 70 von 144 Wohnungen nach ihrer Modernisierung noch in diesem Jahr auf dem Wohnungsmarkt zur Miete angeboten werden. Alle Wohnungen seien modernisiert worden: „Wir ziehen neue Böden ein, falls erforderlich werden die Badezimmer neu gefliest und modern ausgestattet, die Tapeten erneuert und das Nachtspeicher-Heizsystem modernisiert.“

Ein Badezimmer in einer Velero-Wohnung nach der Modernisierung

Ein Badezimmer in einer Velero-Wohnung nach der Modernisierung © privat

Günstigen und guten Wohnraum suchen viele Familien in Dorsten händeringend. Wie die Velero mitteilt, handele es sich bei der Hälfte der Wohnungen um öffentlich geförderten und preisgebundenen Wohnraum. Mieter mit Wohnberechtigungsschein können hier einziehen. Bei den preisfreien Wohnungen will sich die Velero am Mietspiegel orientieren. Der sieht in mehrgeschossigen Wohnhäusern wie in Barkenberg 4,30 Euro/Quadratmeter Kaltmiete nach Modernisierung vor.



Lesen Sie jetzt

Anstelle der LEG hat die Velero Verwaltungsgesellschaft zum 1. Oktober für 1200 Mietwohnungen die Verwaltung übernommen. Die LEG verabschiedet sich mit einer letzten Nebenkostenabrechnung. Von Claudia Engel

Lesen Sie jetzt