«Musik ist unser Leben»

Schermbecker Rathausplatz wurde am Pfingstsonntag zum Sängertreffpunkt

29.05.2007 / Lesedauer: 3 min

Schermbeck Unter dem Motto «Musik ist unser Leben» stand am Sonntag das traditionelle Pfingstkonzert des Männergesangvereins «Eintracht», an dessen Gestaltung mehrere Musikgruppen mitwirkten. So abwechslungsreich wie die Musik zeigte sich die Witterung auf dem Rathausplatz. Wiederholt mussten die jeweils etwa 200 Besucher unter die Zelte oder ins Rathaus-Foyer flüchten, um das Ende eines Schauers abzuwarten. Erst am Nachmittag konnte sich die Sonne durchsetzen, passend zu jenen musikalischen Beiträgen, die den Sommer und die Sonne besangen. Die «Erler Jäger» und die «Mc Bricht Greenland Pipes & Drums» begleiteten die «Eintracht»-Sänger am Morgen über die Mittelstraße zum Altschermbecker Hotel «Zur Linde», wo die Sänger des befreundeten «MGV Godramstein 1861 e. V.» aus der Pfalz übernachtet hatten. Die Pfälzer erwiderten am Pfingstwochenende einen Besuch der «Eintracht» im Landauer Ortsteil Godramstein im vergangenen Jahr. Für ihre eindrucksvolle musikalische Visitenkarte erhielten die Gastsänger vom stellvertretenden Bürgermeister Günter Karasz einen Wappenteller der Gemeinde. Unter Leitung ihres Dirigenten Walter Buß luden die «Eintracht»- Sänger zu einer musikalischen Reise durch das deutsche Liedgut ein. Die Begeisterung der Sänger schwappte zum wiederholten Male auf das Publikum über, das in solchen Momenten eifrig mitsang. Mit den Walzern «Sommernacht in Prag» und «Blumen der Liebe» ermunterten die von Thomas Weddeling geleiteten «Erler Jäger» die Besucher zum Schunkeln. Zum Pfingstkonzert steuerten sie ein Jägerlieder-Potpourri, lateinamerikanische Rhythmen und im «Instant Concert» einen Mix bekannter Lieder bei. Vom «Ufer der Seine» schwärmte der Frauenchor «bella musica» am Nachmittag. Der Aufforderung «Bessa me mucho» ließ Dirigent Bernhard Wiemeyer ein Potpourri der frohen Laune folgen, das vom Lied «Schaut her, wir sind scheen» über Musicalauszüge bis hin zum Gesang einer jamaikanischen Marktfrau im «Lynstead market» reichte. Unter Leitung des Dirigenten Tobias Dalhof machte der Akkordeonclub «Flott voran» seinem Namen alle Ehre. Nach dem Auftritt aller Musikgruppen unterhielt Uwe Lubnau mit seiner Musikbox die Zuhörer. H.Sch.

Lesen Sie jetzt