Maskenpflicht in Dorsten
Die meisten Passanten in der Fußgängerzone von Dorsten reagierten freundlich und einsichtig, wenn sie von den Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes angesprochen wurden © Stefen Diebäcker
Coronavirus

Noch kein Corona-Bußgeld in Dorsten – aber ein Geschenk

Seit Dienstag gilt in der Fußgängerzone von Dorsten Maskenpflicht. Das wissen längst nicht alle Menschen, ergab eine Stichprobe zur Mittagszeit. Doch der Ordnungsdienst ist noch gnädig.

Die vier Männer und Frauen fallen schon von Weitem auf. Blaue Uniformen tragen sie, die Aufschrift auf dem Rücken weist sie als Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) aus. Da spätestens dämmert es manchem Passanten, was die Corona-Stunde geschlagen hat. Schnell wird die Maske aufgesetzt, bevor sie angesprochen werden.

Viel Disziplin, kaum Kritik

Für manche gilt die Maskenpflicht nicht

Ordnungsdienst wird aufgestockt

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.