Öl-Blasen im Kanal: Feuerwehr-Taucher aus Dorsten machen zwei überraschende Entdeckungen

hzFeuerwehr-Einsatz in Dorsten

Öl-Blasen haben Spaziergänger am Samstag auf dem Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten ausgemacht. Feuerwehr-Taucher gingen der Sache im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund.

Dorsten

, 13.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Spaziergänger haben am Samstagmittag im Bereich des Lippetals in Dorsten Öl-Blasen im Wesel-Datteln-Kanal entdeckt, die sich an der Wasseroberfläche verteilten. Daraufhin verständigten sie die Feuerwehr Dorsten, die mit der Tauchergruppe und der Hauptwache anrückte.

Auch die Wasserschutzpolizei sowie die Untere Wasserbehörde rückten mit aus. Für den Einsatz wurde der Uferbereich mit Flatterband abgesperrt. Nach einem kurzen Erkundungs-Tauchgang wurde zunächst ein Motorrad im Wasser ausgemacht.

Öl-Blasen im Kanal: Feuerwehr-Taucher aus Dorsten machen zwei überraschende Entdeckungen

Zunächste holte die Feuerwehr ein noch recht neues Motorrad aus dem Wasser © Bludau

Für die Bergung wurde der Löschzug Hervest1 mit einem Kran nachalarmiert. Nachdem dann das erste Motorrad an Ketten angeschlagen war, wurde noch ein weiteres Zweirad in unmittelbarer Nähe im Wasser entdeckt.

Mit Hilfe des Krans der Feuerwehr wurden dann nacheinander zunächst ein neueres Motorrad mit Bottroper Kennzeichen geborgen, das noch über ein Jahr TÜV hat, und anschließend ein weiteres, stark mit Algen bewachsenes Krad.

Öl-Blasen im Kanal: Feuerwehr-Taucher aus Dorsten machen zwei überraschende Entdeckungen

Das zweite Motorrad war augenscheinlich schon länger im Wasser. © Guido Bludau

Die Wasserschutzpolizei übernahm die Einsatzstelle und auch die Ermittlungen zu den beiden Zweirädern. Ein Abschlepper wurde bestellt, der die beiden Motorräder sicherstellte.

Lesen Sie jetzt