Parkgebühren können jetzt auch mit dem Handy bezahlt werden

Parkgebühren

Ab sofort können die Gebühren an Parkscheinautomaten in Dorsten auch mit dem Handy bezahlt werden. Erkennbar ist das an den entsprechenden Info-Aufklebern.

Dorsten

23.12.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Parkgebühren können jetzt auch mit dem Handy bezahlt werden

Das Bild zeigt Christian Groote, Mitarbeiter im Team des Dorstener Bauhofs, beim Anbringen der Hinweis-Aufkleber zum Handyparken an einem Parkscheinautomaten. © Stadt Dorsten

Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Dorsten haben in den vergangenen Tagen die entsprechenden Info-Aufkleber an den Parkscheinautomaten angebracht, denen alles Wissenswerte dazu zu entnehmen ist. Wichtig: Gültig geparkt werden kann nur mit den Vertragspartnern, die auf den Aufklebern genannt werden.

Aus der Ferne Zeit nachkaufen

Wer sich die lästige Kleingeldsuche ersparen und das komfortable System nutzen möchte, muss sich dafür nur eine App herunterladen. Die Parkgebühr wird im System verbucht. Besonderer Vorteil: Wer unerwartet länger in der Stadt zu tun hat, als er Zeit gebucht hat, kann aus der Ferne mit seinem Mobiltelefon Zeit „nachkaufen“ – allerdings jeweils nur bis zur möglichen Höchstparkdauer.

Das System rechnet in den gleichen Zeitabschnitten ab, die auch bei der Bezahlung eines Parkscheins gelten. Und wie bei dem System mit Parkscheinen gilt auch hier, dass zu viel bezahlte Parkzeit leider nicht rückerstattet werden kann.

„Ich bin Handy-Parker“

Übrigens: Die Vertragspartner der Stadt Dorsten beim Handyparken bieten auf ihren Internetseiten häufig eine Vignette unter dem Motto „Ich bin Handy-Parker“ zum Herunterladen und Ausdrucken an, die ins Auto gelegt werden kann.

Lesen Sie jetzt