Polizei bricht Schützenfest-Party in Wulfen ab - das sind die Gründe

hzSchützenfest Wulfen

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag die Party beim Schützenfest in Wulfen abgebrochen. Viele Besucher reagierten mit Unverständnis, die Einsatzkräfte verteidigen ihr Vorgehen.

Wulfen

, 30.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Es war eine stimmungsvolle Party im Festzelt der Wulfener Schützen. So wie es die Menschen alle zwei Jahre gerne erleben. Es wurde in der Nacht zu Sonntag gefeiert bis weit nach Mitternacht, doch plötzlich war Schluss. Gegen 1.30 Uhr räumten Einsatzkräfte der Polizei das große Zelt und erklärten die Party für beendet.

„Wir waren zum Handeln gezwungen“

Ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Recklinghausen bestätigte am Sonntag, dass sich die Polizei zum Handeln gezwungen sah. „Wir sind im Laufe des Abends mehrfach wegen kleinerer Rangeleien nach Wulfen gerufen worden.“ Während es im Zelt friedlich blieb, habe es im näheren Umfeld immer wieder Auseinandersetzungen gegeben - keine Massenschlägereien, aber immer wieder Zwischenfälle, bei denen die Polizei oder der Rettungsdienst alarmiert wurde.

Hintergrund ist wohl, dass viele, vor allem auch jüngere Menschen, sich den ganzen Abend vor dem Zelt aufgehalten haben. Sie scheuten offenbar das Eintrittsgeld (10 Euro) und trafen sich lieber im Umfeld der Party unter freiem Himmel. Reichlich Alkohol war mancherorts im Spiel, und irgendwann kam es an verschiedenen Stellen zu Auseinandersetzungen - „nicht nur unmittelbar in Zeltnähe“, so der Polizeisprecher, „sondern auch einige Straßen weiter.“

Bei Facebook wurde über die Gründe spekuliert

Die Vielzahl an Einsätzen sei es schließlich gewesen, die die Polizei veranlasst habe, die Party abzubrechen, um Ruhe zu bekommen. Außerdem sei um diese Zeit auch die Schankgenehmigung ausgelaufen. Beim Schützenfest in Lembeck war es eine Woche nach Pfingsten ebenfalls zu einer handfesten Auseinandersetzung mit Polizeieinsatz gekommen.

Bei Facebook war in der Nacht und am Sonntagmorgen viel über die Gründe spekuliert worden und das Vorgehen der Polizei kritisiert. Sogar von einer Messerstecherei war die Rede, doch das konnte die Polizei am Sonntag nicht bestätigen.

Das Schützenfest in Wulfen findet alle zwei Jahre statt und ist einer der Höhepunkte im Leben des Stadtteils. Es geht am Sonntag planmäßig weiter, am Montag findet das Vogelschießen statt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt