Raser machen Anwohner rasend

Feldmark

FELDMARK „Die größten Probleme gibt es hier mit dem Verkehr“, erklärte ein Feldmärker. „Ich wohne an der Ostseite des Beerenkamps und es wird weder das ,Anlieger frei´- Schild, noch die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h beachtet.“

von Von Tilmann Radix

, 10.07.2009, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Verbindung mit den fehlenden Ampeln z.B. auf der Höhe des Jahnsportplatzes sieht sie eine große Gefahr für kleine Fußballer. „Dort müssen die Kinder die Straße überqueren, während Autofahrer ihre Höchstgeschwindigkeit testen.“ Die Polizei kontrolliere zwar, „aber natürlich nicht rund um die Uhr“. Gefährlich ist auch der Fußweg am Spielplatz an der Wachtelstraße. Durch die dichte Bepflanzung fällt im Herbst sehr viel Laub. „Irgendwann wird es glitschig.“ Vor allem Senioren hätten größte Mühe, den Weg zu passieren. „Mittlerweile machen wir das Laub ja weg, aber die Stadt stellt uns nicht einmal einen Laubcontainer zur Verfügung. Wir wissen gar nicht, wohin mit den ganzen Blättern“, so ein erregter Familienvater.

Lesen Sie jetzt