Samba-Party schuf super Stimmung

13.11.2007 / Lesedauer: 3 min

Samba-Party schuf super Stimmung

<p>Im Saal der Gastwirtschaft Triptrap wurden die erfolgreichsten Kegler und die besten Clubs des Jahres 2007 geehrt. Scheffler</p>

Schermbeck Bei der Samba-Party kochte die Stimmung über, nicht nur Kegler hatten ihr Vergnügen. Im Rahmen der 29. Gemeindemeisterschaft im Kegeln, die der Kegelclub "Auf zur Gosse" in Zusammenarbeit mit Volksbank-Marketingchef Helmut Seyer veranstaltete, wurden die besten Kegler im Saal der Gaststätte Triptrap ausgezeichnet. Für die musikalische Untermalung sorgte DJ Dieter Müller.

Bei den Herrenclubs siegte "Klatsch weg 52" mit 701 Holz. Die weiteren Plätze belegten: 2. Die Gemeindemeister (699 Holz), 3. Die Erlenkönige (697), 4. Die wilde 13 (696), 5. Roller Boller (666), 6. Rogers Club (649).

Als bester Damenclub erzielten die "Golden Girls" 570 Holz. Den zweiten Platz belegte "Most wanted" mit 548 Holz vor "Die Eierpflaumen" (540). 4. Die Strahlenförmigen (535), 5. Kegelgarde Gosse (485).

Gemischte Teams

Mit 34 Holz Vorsprung gewann "Volle Pulle 67" den Wettkampf der gemischten Clubs. Die weiteren Plätze belegten: 2. Die Spritzigen (603), 3. Die Amateure (593), 4. Die lustigen 10 als Titelverteidiger (569), 5. Die Knallharten (560), 6. BSG (521).

Das Damen-Einzel gewann Annegret Engelmann vom Club "Die Knallharten" mit 168 Holz vor Titelverteidigerin Waltraud Hörsken vom Club "Die lustigen 10" (136). 3. Katja Vogt vom Club "Kegelgarde Gosse" (133), 4. Jeanette Reichelt (127), 5. Christine Heuwing (119).

Norbert Berg vom Club "Klatsch weg 52" gewann erstmals das Herren-Einzel. Er erzielte 204 Holz. 2. Helmut Strenger vom Club "Volle Pulle 67" (197), 3. Heinz Hörsken vom Club "Die lustigen 10" (190), 4. Herbert Bieletz (186), 5. Klemens Hegemann (179), 6. Hugo Grewing (166) und Holger Jörres (166), 8. Klaus Niermann (163).

Ausrichter gesucht

Für die Ausrichtung der Gemeindemeisterschaften im Jahre 2008 wird noch ein Kegelclub gesucht. Zu den Hauptaufgaben des Ausrichters gehören die Erstellung einer Kegler-Broschüre sowie die Organisation einer Tombola. In aller Regel kann ein ausrichtender Verein einen stattlichen Gewinn für die Vereinskasse erwirtschaften: Ein guter Anreiz für die Aufgabe, die damit sogar finanziell entlohnt wird. H.Sch.

Anmeldungen möglicher Ausrichter nimmt Helmut Seyer, Tel. (02853) 9820, entgegen.

Lesen Sie jetzt