Grüne Schule blüht auf: Dorsten investiert über sieben Millionen Euro in den Umbau

Schulsanierungen

Die Grüne Schule wird derzeit aufwendig saniert. Sie hat das bitter nötig. Dorsten steckt sieben Millionen Euro in den Umbau.

Wulfen-Barkenberg

04.03.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sanierung Grüne Schule

Die Grüne Schule in Wulfen-Barkenberg wird seit 2019 saniert. Mobilklassen wurden auf dem Schulhof aufgestellt. © Bludau

Die Grüne Schule in Wulfen-Barkenberg wird derzeit aufwendig saniert. An der Grundschule an der Talaue investiert die Stadt Dorsten mit Hilfe von Fördermitteln über sieben Millionen Euro. Wie schon zuvor an der Urbanusschule in Rhade (2,3 Millionen Euro) und an der neuen Agathaschule (5,5 Millionen Euro) werden auch bei den Umbaumaßnahmen an der Grünen Schule ökologische Aspekte stark berücksichtigt.

Rundum erneute Pausen-WC-Anlage

Alte Nachtspeicherheizungen werden durch wassergeführte Radiatoren ersetzt. Auch die Fenster und Außentüren werden ausgetauscht. Elektrotechnische Anlagen werden erneuert, zudem wird eine rundum erneute Pausen-WC-Anlage installiert.

Bürgermeister Tobias Stockhoff sagt: „Es ist uns ein ganz wichtiges Anliegen, in die Bildung unserer Kinder zu investieren. Die Umbaumaßnahmen werden energetisch positive Auswirkungen haben, sie werden aber auch für ein besseres Lernklima sorgen.“

Für bessere Lernbedingungen sollen moderne Tafelsysteme mit Nahdistanzbeamern sorgen. Begonnen haben die Arbeiten an der Grünen Schule bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Damit während der Umbauphase unbeeinträchtigt Unterricht stattfinden kann, wurden bereits in den Herbstferien auf dem rückwärtigen Schulhof Mobilklassen aufgestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt