Radfahrer schleudert gegen Frontscheibe und fliegt über das Autodach

Verkehrsunfall

Unfälle in Dorsten: Ein Radfahrer aus Dorsten wurde auf der Halterner Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Auf der Hardt demolierte ein betrunkener Fahrer gleich drei Autos.

Dorsten

, 16.02.2020, 10:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Radfahrer schleudert gegen Frontscheibe und fliegt über das Autodach

© Guido Bludau

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Samstagabend (15. Februar) im Dorstener Stadtteil Hervest. Gegen 22.55 Uhr fuhr nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein 40-jähriger Radfahrer aus Dorsten unvermittelt auf die Fahrbahn der Halterner Straße. Dabei wurde er vom Pkw eines 23-jährigen Dorsteners erfasst.

Notarzt versorgte den Verletzten

Der Radfahrer wurde zunächst gegen Frontscheibe geschleudert, flog über das Autodach und kam dann auf der Straße zum Liegen. Ein Notarzt versorgte den Verletzten noch vor Ort, bevor er ins Krankenhaus transportiert wurde. Dort wurde ihm nach Angaben der Polizei zur Feststellung von Alkohol im Blut eine Blutprobe entnommen.

Jetzt lesen

Der Unfall passierte Straße in Höhe der Hausnummer 38 zwischen dem Ärztezentrum und dem Hellweg-Baumarkt. Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die Halterner Straße für den Durchgangsverkehr ab der Einmündung „Am Katenberg“ in Richtung Dorf Hervest gesperrt.

Drei Autos demoliert

Nicht der einzige Unfall am Wochenende: Ein alkoholisierter Autofahrer beschädigte nach Angaben der Polizei bei einem Verkehrsunfall auf der Klosterstraße drei Autos. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Dazu kam es in Dorsten zu fünf Verkehrsunfallfluchten sowie drei Unfällen mit geringeren Sachschäden und zu einem Wildunfall.

Lesen Sie jetzt