Schwerer Unfall auf der B58 an der Dorstener Stadtgrenze: Fahrerin verletzt

hzSchwerer Unfall

An einem schweren Unfall am Freitagnachmittag auf der B58 in Höhe des Heitkantweges waren zwei Fahrzeuge beteiligt. Es hat eine Schwerverletzte gegeben.

Dorsten, Haltern

, 11.10.2019, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die B58 an der Stadtgrenze von Haltern und Dorsten-Wulfen war am Freitag Schauplatz eines schweren Unfalls. Gegen 16.15 Uhr prallten nach ersten Erkenntnissen zwei Fahrzeuge am Heitkantweg zusammen. Der Unfall geschah in Fahrtrichtung Dorsten-Wulfen.

Die Straße war nach dem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung hielt für die Dauer der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme an.

Laut Auskunft der Polizei war eine 50-jährige Fiesta-Fahrerin auf den haltenden BMW eines 31-jährigen Autofahrers aufgefahren. Der Mann wollte mit seinem Wagen nach links in den Heitkantweg abbiegen. Bei dem Aufprall erlitt die Fahrerin schwere Verletzungen, der Fahrer leichte Verletzungen. Ein zweijähriges Kleinkind im Auto der Frau war glücklicherweise vorschriftsmäßig im Kindersitz angegurtet und kam mit dem Schrecken davon.

Lesen Sie jetzt