Zwei Angestellte einer Tankstelle bedrohte ein Räuber im Juni mit einer Waffe und forderte Bargeld. © Guido Bludau (A)
Verfahren eingestellt

Sieben Monate nach Tankstellenraub: Ermittler geben auf

Ein maskierter und bewaffneter Räuber überfällt eine Tankstelle in Dorsten. Er erbeutet Geld und flüchtet. Sieben Monate später haben die Ermittler die Jagd nach dem Täter gestoppt.

Ein Mann hält eine Pistole in der rechten Hand. Er zielt auf den Bereich jenseits der Verkaufstheke und bedroht zwei Mitarbeiter. Eine Person kniet am Boden, eine andere holt Bargeld aus der geöffneten Kasse.

„Der Täter konnte nicht ermittelt werden“

Geld in einen Jutebeutel gepackt

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.