Das Holzhaus soll auf dem städtischen Grundstück gegenüber der Bushaltestelle in Tönsholt entstehen.
Das Holzhaus soll auf dem städtischen Grundstück gegenüber der Bushaltestelle in Tönsholt entstehen. © Michael Klein
Stadtteilkonferenz

Siedlung Tönsholt soll festen Treffpunkt für die Anwohner bekommen

Die Bürger in der Siedlung Tönsholt fühlen sich vergessen und an den Rand gedrängt. Eine Initiative will das ändern - und nun sogar einen ganz besonderen Treffpunkt errichten.

Die Siedlung Tönsholt, an der südlichen Stadtgrenze Dorstens zum Movie Park gelegen, hat keinen öffentlichen Ort, an dem die Bewohner vom Wetter unabhängig zusammenkommen können: Keine Schule und kein Geschäft mehr und die beiden ehemaligen Gaststätten sind entweder abbruchreif oder zum Wohnhaus umgebaut. „Wir können uns allenfalls privat in Wohnzimmern treffen“, sagt Claudia Temp.

Fast 100 Teilnehmer dabei

Noch 250 Euro zur Verfügung

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.