SPD-Vorschlag: Neuer Name für Dorsten?

Umfrage

Haltern punktet mit dem Zusatz „am See“. Das könnte auch Dorsten mit einer eigenen Variante, findet die SPD, und hat auch eine Idee. Aber ist sie gut? Machen Sie bei unserer Umfrage mit!

Dorsten

, 11.07.2019 / Lesedauer: 2 min
SPD-Vorschlag: Neuer Name für Dorsten?

Das typische Ortseingangsschild von Dorsten © Rüdiger Eggert

Gesucht wird die „Marke Dorsten“. Deshalb läuft seit einigen Monaten der Stadtmarketingprozess in der Stadt. Für die Sozialdemokraten ist das ein guter Zeitpunkt, über einen Namenszusatz nachzudenken.

Mit dem Namen „Dorsten an der Lippe“ könnte die Stadt stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken, findet SPD-Fraktionsvorsitzender Friedhelm Fragemann. „Freizeit und Tourismus werden immer wichtiger, und wir sind die einzige größere Stadt an der Lippe, deren Innenstadt direkt an Lippe und Kanal grenzt.“

Netter Nebeneffekt aus Sicht der SPD: Dabei würde u.a. auch die historische Rolle Dorstens als „kleine Hansestadt an der Lippe“ und der Aspekt der Schiffsbautradition stärker in den Fokus gerückt werden. Erst vor wenigen Tagen ist vor dem Atlantis die „Dorstener Aak“, ein kleines Schifffahrtsmuseum, eröffnet worden, die genau an diese Zeit erinnert.

Ob der Vorschlag der SPD umsetzbar ist, soll die Stadtverwaltung nun prüfen. Wir fragen aber schon jetzt: Sollte die Stadt künftig „Dorsten an der Lippe“ heißen? Andere Vorschläge können Sie uns gerne per E-Mail schicken, bitte mit Namen und einer kurzen Begründung.

Umfrage

Sollte Dorsten künftig "Dorsten an der Lippe" heißen?

29%
29%
Ja
62%
62%
Nein
9%
9%
Mir egal
1163 abgegebene Stimmen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt