Dorsten kompakt

Der Tag in Dorsten heute: Imbiss-Tradition, Brücke beschmiert, Abzocke

Der Glückauf-Grill macht weiter, ein Graffito verunziert die frisch renovierte Hochstadenbrücke und Handykunden werden bei Vertragsabschluss nach wie vor abgezockt.
Glückauf-Grill von neuen Betreibern wiedereröffnet.
Am Glückauf-Grill geht es ganz im Sinne von „Mama Rosin“ weiter. © Michael Klein

Die wichtigsten Themen des Tages – kurz und kompakt in der Übersicht und natürlich zum Nachlesen:

Was Sie heute in Dorsten wissen müssen

Wo einst die Mutter von Frank Rosin ihre Kunden mit frischem Essen versorgte, geht jetzt die Imbiss-Tradition weiter: Der Glückauf-Grill wurde wiedereröffnet.


Alle reden über Lockerungen. Aber das St. Elisabeth-Krankenhaus zieht wegen Corona die Notbremse und verschärft die Besuchsregeln.

In ganz NRW halten sich Telefonläden nicht an ein neues Gesetz. Auch in Dorsten stießen Verbraucherschützer bei ihren Test-Besuchen auf Granit.

Frisch renoviert war die Hochstadenbrücke schon wieder das Opfer von Schmierereien. Was für die einen Graffiti-Poetry ist, erscheint vielen anderen eher als Sachbeschädigung.

Ein 13-jähriger Junge aus Dorsten ist im vorigen Jahr mit einer Alkoholvergiftung auf der Intensivstation gelandet. Jetzt wurde der Fall vor Gericht verhandelt.

Eine wichtige Nachricht aus der Region

Auch der Bio-Supermarkt Spickermann in Kirchhellen spürt Hamsterkäufe. Vor allem bei Öl. „Nerven bewahren“, rät die Inhaberin und rät vom Hamstern ab.


Zum Schluss: das Wetter in Dorsten und Umgebung

Während am frühen Morgen noch Regen droht, kommt der „kleine Freitag“ später trocken daher. Im weiteren Tagesverlauf ist es teils wolkig und teils heiter und die Höchstwerte liegen bei 12°C.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.