"Festakt" in Corona-Zeiten: Thomas Baumann ist als Unternehmer des Jahres 2020 ausgezeichnet worden, Ehefrau Dorothea erhielt Blumen. Bürgermeister Tobias Stockhoff (l.) überreichte den Preis der Dorstener Zeitung, WinDor-Geschäftsführer Josef Hadick hielt die kurze Laudatio. © Stefan Diebäcker
Unternehmer des Jahres

Thomas Baumann ist ein „ausgezeichneter Botschafter für Dorsten“

Thomas Baumann geht als 16. Unternehmer des Jahres in die Geschichte Dorstens ein. Und als Preisträger, der den kürzesten „Festakt“ aller Zeiten bekam. Doch das störte ihn überhaupt nicht.

Keine Bühne. Kein Publikum, das Applaus spendete. Immerhin: Bürgermeister Tobias Stockhoff war am Freitag (13. November) gekommen, um Dorstens Unternehmer des Jahres 2020 zu gratulieren und den Preis der Dorstener Zeitung direkt am Firmensitz an der Schleusenstraße zu überreichen. Und Josef Hadick, der WinDor-Geschäftsführer, der als Laudator vorgesehen war. „Ich werde mich kurzfassen“, sagte er. Das passte zu den ungewöhnlichen Begleitumständen.

„Diese Auszeichnung kann Mut machen“

Thomas Baumann und seine Ehefrau Dorothea hatten viel Verständnis für den „kleinen Bahnhof“, der wegen Corona leider unumgänglich war. Die Auszeichnung will er mit den Mitarbeitern nachfeiern, „das ist jetzt nicht die passende Zeit“. Bürgermeister Tobias Stockhoff dankte der Dorstener Zeitung, dass sie „diesen wichtigen Meilenstein beibehalten“ habe. Die Auszeichnung könne anderen Menschen auch in schwierigen Zeit Mut machen, sich unternehmerisch einzubringen.

Thomas Baumann – Unternehmer des Jahres 2020 from Ruhr Nachrichten on Vimeo.

Stockhoff würdigte Thomas Baumann (54) als „ausgezeichneten Botschafter unserer Stadt“. Die blauen Fahrzeuge des Fernmelde- und Tiefbau-Unternehmens seien überall in der Region zu sehen. Sie alle tragen „LE“ im Kennzeichen als Erinnerung an die Firmengründer Leo und Elisabeth. „Wir können stolz sein auf echte Baumänner“, so Stockhoff. Zuverlässigkeit zeichne den aktuellen Firmenchef ebenso aus wie seine „Unauffälligkeit im positiven Sinne“.

„Bei ihm ist alles auf Dauer angelegt“

Josef Hadick hob die Vorzüge Baumanns als Familienunternehmer und Mensch hervor. „Bei ihm ist alles auf Dauer angelegt.“ Hadick hatte sich ein wenig umgehört bei Mitarbeitern, Kunden und Menschen, die den Preisträger kennen. Als „zuverlässig, bodenständig, ehrlich und authentisch“ sei er beschrieben worden, zeige aber auch klare Kante. „Thomas Baumann ist immer an den besten Lösungen orientiert.“

Der Unternehmer des Jahres 2020 versicherte, dass all dies ohne seine Familie und seine Mitarbeiter nicht möglich sei. Und die ungeliebten Tiefbauarbeiten beim Innenstadt-Umbau habe seine Firma zwar ausgeführt, „aber die Stadtverwaltung war sehr hilfreich und die Auftraggeber sehr flexibel“.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt