Werden Katzen auf der Hardt geklaut? Besitzer fürchten das Schlimmste

hzTierdiebstahl ist strafbar

Katzenbesitzer auf der Hardt sind bekümmert: Bei dreien verschwanden die Tiere. Eine tauchte aber wieder auf: im 60 Kilometer entfernten Rees. Die Katzenliebhaber haben einen Verdacht.

Dorsten, Hardt

, 13.07.2020, 18:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kater Oreo war der Liebling der Familie Röll auf der Hardt. „Er ist zwar ein Streuner und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Aber seitdem er bei uns war, ist er sesshaft geworden.“ Seit elf Tagen ist Oreo, der prachtvolle, nachtschwarze Kater vom Reiherweg, verschwunden. Und mit ihm auch Glückskatze „Greetje“ ein paar Häuser weiter und die Edelkatze „Lilli“, die einen siamesischen Stammbaum hat.

Hardter haben nach Katzen gefahndet

Die Hardter Besitzer der Samtpfoten haben vieles unternommen, um ihre Tiere zurückzubekommen. „Wir haben 100 Flugblätter in unserer Siedlung verteilt. Wir haben alle Garagen in der Nachbarschaft abgeklopft, weil Katzen ja versehentlich mal eingesperrt werden können. Und wir haben Straßen und Gärten nach ihnen abgesucht“, zählt Magdalena Tönnies Fahndungsmethoden nach den verschwundenen Tieren auf. Tierportal Tasso und Tierärzte wurden ebenfalls befragt. „Nichts hat geholfen.“

Tiere sind nach Paragraf 90a des Bürgerlichen Gesetzbuches keine Sachen. Sie werden aber wie Sachen behandelt. Wenn Katzen oder Hunde also von Fremden mitgenommen werden, ist das ein Diebstahl. Er kann bei der Polizei angezeigt werden.

Weil drei Katzen in kürzester Zeit abhanden gekommen sind, keimt in den Katzenliebhabern ein böser Verdacht: „Es ist ja nicht auszuschließen, dass jemand Katzen nicht mag und sie woanders wieder aussetzt“, mutmaßt eine Hardterin.

Siamkatze Lilli tauchte weit entfernt wieder auf

Der Verdacht kam auf, als Siamkatze Lilli plötzlich von Katzenfreunden in Rees am Niederrhein gefunden worden ist. Dort trieb die sonst so anhängliche Lilli sich hungrig im Garten herum. Per Zufall fand die Hardter Eigentümerin ein Bild von ihrer Lilli in einem Suchportal von Ebay. Zugeordnet werden konnte Lilli nicht nur, weil sie gechipt ist, sondern auch wegen einer alten Verletzung an einem Bein.

Katze Greetje ist gechipt und tätowiert, dreifarbig und eine von drei Katzen am Marderweg/Reiherweg, die plötzlich spurlos verschwunden sind.

Katze Greetje ist gechipt und tätowiert, dreifarbig und eine von drei Katzen am Marderweg/Reiherweg, die plötzlich spurlos verschwunden sind. © privat

Wie Lilli, die sich sonst nur im Umkreis ihres Hauses und Gartens bewegt hat, nach Rees gekommen ist, ist den Hardter Katzenfreunden schleierhaft: „Dass Katzen mal verschwinden können und auch einen weiteren Bewegungsradius haben, ist uns nicht unbekannt. Dass sie sich eine andere Adresse suchen, auch nicht. Aber dass sie bis nach Rees laufen, halten wir für unwahrscheinlich.“

Wer Katze mitnimmt, begeht einen Diebstahl

Lilli ist wie ihre beiden benachbarten Katzen Greetje und Oreo von der Hardt kastriert und gechipt. Mit dem Chip kann der Eigentümer ausgelesen werden. Tierärzte haben Zugriff auf Verzeichnisse, die Polizei auch. Denn wer eine Katze einfach einpackt und mitnimmt, macht sich des Diebstahls schuldig, sagt ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Jetzt lesen

„Wenn die Besitzer den Verdacht haben, dass ihr Tier gestohlen worden ist, ist eine Strafanzeige möglich“, so der Sprecher. Die Chipdaten würden im Polizeisystem vermerkt. Ob Oreo und Greetje wiedergefunden werden? Die Hardter Katzenfreunde hoffen das Beste.

Lesen Sie jetzt