An dieser Stelle am Kanal in Dorsten fand Anneliese Heinen das tote Tier in dem Plastikbeutel.
An dieser Stelle am Kanal in Dorsten fand Anneliese Heinen das tote Tier in dem Plastikbeutel. © Michael Klein
Leichenfund

Tierkadaver in großem Plastikbeutel: Grausiger Fund am Dorstener Kanal

Anneliese Heinen sammelt auf ihren Spaziergängen am Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten jeden Tag den herumliegenden Müll ein. Jetzt machte sie jedoch eine grausige Entdeckung am Wegesrand.

Seitdem Anneliese Heinen Anfang 2020 nach 36 Jahren Arbeitsleben in den wohlverdienten Ruhestand ging, hat die Dorstenerin viel mehr Zeit. „Deswegen habe ich mir zur Aufgabe gemacht, auf meinen täglichen Runden am Kanal den weggeworfenen Abfall am Wegesrand aufzusammeln und in die Mülleimer zu werfen“, sagt die passionierte Spaziergängerin. Doch was sie am Donnerstag fand, das hat sie entsetzt.

Mit Band verschnürt

Ein mittelgroßer Hund?

Trauriges Schicksal

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.