Tisa-Brunnen
Einen Nachbaus des bekannten Tisa-Brunnens soll es in der Dorstener Altstadt geben, aber nicht auf dem Marktplatz. © privat
Kompromissvorschlag

Tisa-Brunnen soll neuen Platz in der Dorstener Altstadt bekommen

Überraschung in der Debatte um den Tisa-Brunnen: In der Dorstener Altstadt soll es nun doch einen Nachbau geben - allerdings an einem neuen Standort.

Es ist eigentlich nicht erlaubt, dass Zuhörer im Stadtrat Rederecht bekommen. Doch für Dr. Stephan Rüdiger unterbrach Bürgermeister Tobias Stockhoff am Mittwochabend kurzerhand die Sitzung. Denn in der Debatte um den Tisa-Brunnen hatte der Pfarrer von St. Agatha einen überraschenden Vorschlag.

Respekt im verbalen Umgang vermisst

Grüne: Wasserspiel könnte an Tisa erinnern

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.