AfD-Ratsmitglied Ernst Kirschmann (r.) und Querdenker-Sympathisanten diskutieren mit Bürgermeister Tobias Stockhoff bei der Demo Ende November in Dorsten. © Petra Berkenbusch
Coronavirus

Umstrittenes AfD-Ratsmitglied aus Dorsten legt sein Mandat nieder

Vier Monate nach der Kommunalwahl hat ein Ratsmitglied der AfD in Dorsten seinen Rücktritt erklärt. Die genauen Gründe sind unklar, Anlass könnte aber ein Skandal Ende 2020 sein.

Es sind nur zwei Sätze gewesen, die der Fraktionsvorsitzende der AfD Dorsten, Heribert Leineweber, am Dienstagabend zur Sache verschickte. Darin teilt Leineweber mit, dass es in der dreiköpfigen Fraktion den ersten Wechsel gibt.

Erster kommunalpolitischer Eklat

Ratsfraktionen positionierten sich eindeutig

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.