Dorsten erlebt an Pfingsten das wohl ungewöhnlichste Open-Air-Festival

hzCoronavirus

Auf dem Zechengelände in Dorsten findet an Pfingsten ein zweitägiges Open-Air-Festival statt. Der Vorverkauf ist gestartet, die Besucherzahl ist begrenzt. Und die Auflagen sind enorm.

Dorsten

, 27.05.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Vinylcafe „Schwarzes Gold“ gibt nach der Corona-Zwangspause am Pfingstwochenende sein Comeback. Im Innenhof des Creativ-Quartiers Fürst Leopold treten am Samstag und Sonntag sechs Musiker und Bands unter freiem Himmel auf, die Musikfans unter anderem von Auftritten im Vinylcafe kennen.

Hans-Bernd Töns, Betreiber des Vinylcafes "Schwarzes Gold", ist froh, dass er endlich wieder Konzerte organisieren kann.

Hans-Bernd Töns, Betreiber des Vinylcafes „Schwarzes Gold", ist froh, dass er endlich wieder Konzerte organisieren kann. © Michael Klein

Am Dienstag hat Organisator Heinz-Bernd Töns die Genehmigung der Stadt erhalten, doch die enorme organisatorische Arbeit war da schon weitestgehend erledigt. „Es gibt nur 100 Sitzplätze an Tischen“, sagt Töns. „Wenn man sich auf dem Gelände bewegt oder wo kein ausreichender Abstand eingehalten werden kann, besteht Maskenpflicht. Desinfektionsmittel stehen den Gästen zur Verfügung.“

Tickets nur online

Vorverkauf gestartet

Tickets für einen Tag (Samstag oder Sonntag) kosten 20 Euro, davon sind 10 Euro reiner Eintritt und 10 Euro Mindestverzehr. Tickets für beide Abende zusammen kosten 35 Euro, davon sind 15 Euro reiner Eintritt und 10 Euro Mindestverzehr an jedem Abend. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf auf der Homepage des Vinylcafes (www.vinylcafeschwarzesgold.de).

Doch nicht nur diese Hygienevorgaben machen das Open-Air-Festival zu einem ungewöhnlichen Konzerterlebnis. Besucher sollten ihre Kontaktdaten schon auf Zetteln mitbringen, damit es am Einlass nicht zu langen Warteschlangen kommt. Mit Getränken werden sie direkt an den Tischen versorgt, eine Theke oder Getränkewagen gibt es nicht. „An den Tischen muss man natürlich keine Masken tragen und darf auch mitsingen“, verspricht der Organisator. Für Stimmung wollen an beiden Abenden jeweils drei Künstler sorgen.

Das Programm am Samstag

Einlass ist um 17 Uhr, es spielen Akra Boa (18 Uhr), Schall & Rausch (19.15 Uhr) und Marian Kuprat (20.30 Uhr). Heinz-Bernd Töns betont: „Mit dem Eintritt wird nur das Event finanziert. Wenn der Hut für die Künstler herumgeht, sollten die Gäste eine kleine Spende geben. Alle Künstler sind aktuell ohne Einkommen.“

Das Programm am Sonntag

Einlass ist wiederum um 17 Uhr, es spielen Erik Rokitta (18 Uhr), Chris & Werner (Sloe Gin als Duo, 19.15 Uhr) und Hand Jam Two (20.30 Uhr). An beiden Tagen endet das Konzertprogramm um 21.30 Uhr.

Alle Gutscheine vom Vinylcafe und www.eindorsten.de können am Wochenende eingesetzt werden und werden am Abend ausgegeben. „Eine Anmeldung ist vorher unbedingt notwendig“, sagt Heinz-Bernd Töns. Kontakt: hbtoens@gmx.net oder Tel. (0177) 2363 633 (WhatsApp oder SMS)

Lesen Sie jetzt