Verteilerdose verursachte Brand an Feldhausener Straße - hoher Sachschaden am Wohnhaus

hzBrand

Eine Verteilerdose in einem Carport hat den Brand an der Feldhausener Straße vor anderthalb Wochen verursacht. Das Feuer griff auf ein Wohnhaus über und richtete erheblichen Schaden an.

Dorsten

, 18.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Als die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden des 8. Juni am Einsatzort an der Feldhausener Straße eintraf, hatten die Flammen bereits auf ein angrenzendes Mehrfamilienhaus übergegriffen (DZ+).

Die Einsatzkräfte retteten unter anderem einen Mann und ein Kleinkind aus einer verrauchten Wohnung. Beide kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Video
Welche Schwierigkeiten gab es bei den Löscharbeiten?

Das Feuer war in einem Carport ausgebrochen, wie die Ermittlungen der Polizei ergeben haben. Ursache war demnach eine Verteilerdose an der Wand des Carports.

Bei angrenzenden Wohnhaus sei die Styropordämmung „in weiten Teilen abgeschmolzen“, sagte Polizeisprecher Andreas Lesch. Durch die Hitze seien außerdem mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Der Schaden am Gebäude belaufe sich auf rund 50.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Videos vom Feuerwehreinsatz

Feuer an der Feldhausener Straße in Dorsten: Brand im Garten greift auf Wohnhaus über

Zu einem Kleinbrand wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag an die Feldhausener Straße gerufen. Schon auf dem Weg dorthin machten jedoch weitere Notrufe klar: Die Lage ist dramatischer. Von Guido Bludau, Jennifer Uhlenbruch

Lesen Sie jetzt