VfB fordert den Spitzenreiter

02.11.2007 / Lesedauer: 3 min

VfB fordert den Spitzenreiter

<p>Mit Kampfgeist und Zweikampfstärke ist für den TSV Feldhausen in Gladbeck vielleicht etwas zu holen. Archivfoto Eggert</p>

Kirchhellen Mit der Viktoria Resse stellt sich am Sonntag um 14.15 Uhr der neue Spitzenreiter beim VfB Kirchhellen vor. Der TSV Feldhausen verlor am Mittwoch sein Nachholspiel in Horst und wird es auch bei Preußen Gladbeck nicht leicht haben. Grafenwald tritt stark ersatzgeschwächt gegen Rentfort an.

Bezirksliga 12

VfB - Vikt. Resse

Da Murat Güler wegen einer Bänderdehnung ausfällt, fehlt dem VfB wieder eine Kreativkraft im Mittelfeld. Stefan Kahnert hat am Freitag wieder trainiert, doch ob er spielen kann, bleibt fraglich. Dafür hat Damm nun Admir Halilovic in den Kader der ersten berufen.

Die vier Punkte aus den letzten beiden Spielen haben den VfB-Kickern sehr gut getan, so dass selbst eine Niederlage keinen großen Schaden anrichten kann. Doch schon gegen Hüls hat der VfB gezeigt, dass er in der Lage ist, Spitzenmannschaften ein Bein zu stellen. Damm: "Wenn wir wieder kämpfen und auch ein bisschen Glück haben, ist eine Überraschung möglich."

Kreisliga A1 GE

Horst 08 - TSV 3:2

Pr. Gladbeck - TSV

Das Nachholspiel am Mittwoch haben die Feldhausener bereits in der ersten Halbzeit verloren. Da lagen sie in Horst schon 0:2 hinten. Erst nach dem 0:3 rappelten sich die Feldhausener auf und kamen durch Martin Jungnickel (Elfmeter) und Matthias Ebbing noch zu zwei Treffern. Trainer Frank Sahm hat die Niederlage krankheitsbedingt verpasst und wird auch in Gladbeck nicht auf der Bank sitzen. Mehr als eine Außenseiterchance rechnet man sich beim TSV nicht aus.

VfL Grafenwald - Rentfort

Trotz des sehr großen Kaders ist die Liste der gesperrten, verletzten und urlaubenden VfL-Spieler länger als die der einsatzfähigen. Daher schöpft Robert Duda auch nicht all zu viel Mut aus dem 5:1 in Feldhausen: "Rentfort ist eine andere Hausnummer als der TSV. Der BV ist mehr als kampfstark und wir hatten mit ihm immer unsere Probleme." Duda sieht aber die Chance, mit einem Dreier wieder Anschluss ans obere Mittelfeld zu finden.

Kreisliga B1 Ge

VfB 2 - SB Gladbeck

Auch wenn Marc Schlüter (Sperre) ausfällt, ist Trainer Christian Rommeswinkel zuversichtlich: "Gegen Mannschaften von oben haben wir immer gut ausgesehen." Nach zwei Niederlagen sei endlich wieder ein Sieg fällig. weih

Lesen Sie jetzt