Klimafreundlicher Wasserstoff soll auch in Dorsten die Energiewende voranbringen (Symbolbild).
Klimafreundlicher Wasserstoff soll auch in Dorsten die Energiewende voranbringen (Symbolbild). © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Energiepolitik

Wasserstoff in Dorsten: Erste Ansätze, aber noch viele offene Fragen

Auch in Dorsten soll Wasserstoff die Energiewende voranbringen. Das möchten jedenfalls die hiesigen Politiker. Im Rathaus beschäftigt man sich mit dem Thema. So ist der Sachstand.

Wasserstoff soll nach Willen der Politik auch in Dorsten die Energiewende vorantreiben. Alle Fraktionen forderten im vergangenen Jahr, dass Wulfen-Barkenberg als Teil eines interkommunalen Projektes zur „Speicherstadt“ werden solle. Die FDP regte darüber hinaus an, Möglichkeiten ausloten, eine Wasserstoff-Tankstelle in Dorsten zu errichten.

Arbeitsgruppe gegründet

„Beteiligung genau prüfen“

„Schneller Wandel“

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.