Warmherzige Aufführung des Weihnachtsmärchens Scrooge weckte Begeisterung

hzWeihnachtsmärchen aufgeführt

Die „Off Broadway Players“ bezauberten am Wochenende die Besucher im Gemeinschaftshaus mit der Aufführung eines Weihnachtsmärchens: Scrooge.

Wulfen, Wulfen-Barkenberg

, 16.12.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag mit „Ebenezer“ Scrooge

(männlich) gezeigt wurde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So zauberhaft war das Weihnachtsmusical Scrooge

An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag mit "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter.
15.12.2019
/
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag mit "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. © Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau
Foto: Bludau - 15. Dezember 2019 - Dorsten
An gleich zwei Tagen gab es jeweils eine tolle Musical-Aufführung mit „Ebenezer Scrooge“ im Wulfener Gemeinschaftshaus. Wobei die Aufführung am Samstag mit „Bertha“ Scrooge“ (weiblich) und am Sonntag "Ebenezer" Scrooge (männlich) gezeigt wurde. Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die "Off Broadway Players" nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.
"Scrooge" ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an. Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.© Bludau

Beide Aufführungen fanden vor fast vollem Hause statt und überzeugten die Zuschauer, egal ob jung oder schon älter. Die „Off Broadway Players“ nahmen die Besucher mit auf eine spannende und gut gespielte Reise in das winterliche London des 19. Jahrhunderts. Basierend auf dem weltberühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens präsentierte das gut 20-köpfige Ensemble ein Musical für die ganze Familie. Die jüngste Darstellerin war dabei gerade einmal sechs Jahre alt.

Märchen im besten Sinne

„Scrooge“ ist ein Märchen im besten Sinne – es zeigt, dass Menschen sich doch noch ändern können, es ist warmherzig und regt zum Nachdenken an.

Eindringliche Geschichte

Deshalb war es nicht nur für Kinder, auch Erwachsene konnten über diesen Stoff durchaus einmal in sich gehen. Neben der eindringlichen Geschichte und den gut spielenden und singenden Darstellern machte auch das Bühnenbild, die traumhaften Kostüme und die extra für dieses Musical geschriebenen Lieder des Mülheimer Komponisten Dirk Biesgen und des amerikanischen Musikproduzenten Wayne Graves den Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis zur Weihnachtszeit. Die Gäste verbrachten fast zweieinhalb Stunden mit guter Stimmung in einer schönen Lokation.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Peacock-Namensänderung
Aus Peacock wird „Stil Vest“ - Der „neue“ Laden in Dorsten bringt Veränderungen mit sich