Central-Kino wartet noch ab - doch der Termin des Re-Starts steht fest

hzCentral-Kino

In Dorsten könnte es eigentlich wieder los gehen mit dem Leinwand-Erlebnis im Central-Kino an der Borkener Straße. Die Betreiber halten sich aber noch etwas zurück - doch nicht mehr lange.

Dorsten

, 06.06.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Theoretisch dürfen seit Ende Mai die Kinos in NRW wieder öffnen. Auch im Dorstener Central-Kino könnte es also eigentlich wieder los gehen mit dem Leinwand-Erlebnis. Doch Besitzer Michael Meyer hält sich noch zurück. „Wir haben beschlossen, noch abzuwarten“, erklärt er.

Zum einen seien die Corona-Auflagen der Landesregierung noch klärungsbedürftig. „Zum anderen gibt es fast keine neuen Filme auf dem Markt“, so der Kino-Chef, der fünf weitere Lichtspielbetriebe in Bochum und Gelsenkirchen betreibt.

„Genaueres in Kürze“

Einen genauen Wiedereröffnungstermin des Central-Kinos wollte er noch nicht nennen. „Ich will zunächst abwarten, ob die für den Sommer angekündigten großen Filme wirklich angeboten und nicht etwa wie der neue James-Bond-Film doch auf den Herbst verschoben werden“, so Meyer. Doch inzwischen steht fest: Am Donnerstag (2. Juli) sollen die Türen wieder öffnen.

Jetzt lesen

Bei den Erfolg versprechenden Blockbustern handelt es sich laut Stephan Zabka (Öffentlichkeitsarbeit der Meyerschen Filmbetriebe) insbesondere um „Tenet“ von Christopher Nolan, Disneys „Mulan“ und „The Spongebob Movie 2“. Sie sollen dafür sorgen, dass das Kino-Jahr 2020 nicht vollends zur Katastrophe wird.

Denn die Kinos gehören zu den großen Verlierern der Coronakrise.

„Seit Anfang März haben wir keine Einnahmen erzielt“, sagt Stephan Zabka. Wie sein Chef hält er aus wirtschaftlichen Gründen nichts davon, dass manche Kinos in der vergangenen Woche bereits geöffnet haben. „Ich habe gehört, dass die Besucherzahlen unter aller Kanone waren.“

Deutlich mehr Personal nötig

Wegen der Kontaktbeschränkungen sei zudem nur eine Auslastungskapazität von 25 Prozent möglich, so Meyer. Zabka ergänzt, dass wegen der Corona-Beschränkungen mehr Personal bereit gestellt werden müsse.

Werbung am Central-Kino.

Werbung am Central-Kino. © Michael Klein

Bis zur Neueröffnung versucht das Kino, mit Aktionen bei den Filmfans im Gespräch zu bleiben. Jeden Freitag und Samstag zwischen 17 und 20 Uhr können sich Besucher dort Popcorn und Nachos kaufen und mit nach Hause nehmen.

Kino-Gutscheine zu bestellen

Auf der Homepage können Interessierte zudem Kino-Gutscheine bestellen, die entweder nach der Corona-Zeit für Filmbesuche einlösbar sind, aber auch als Solidaritätsspende fungieren.

Jetzt lesen

Und dann gibt es die Aktion #HilfDeinemKino“. Dabei können Internet-Nutzer kostenlose Kino-Trailer anschauen, das Central erhält den gleichen Anteil aus den Werbeeinnahmen, den es für die Spots vor Ort bekommen hätte.

Und weiter ist das Central-Team für die Film-Disposition des Dorstener Autokinos auf dem Sportplatz der Gerhart-Hauptmann-Realschule zuständig. Doch Stephan Zabka prophezeit: „Sobald die Kinos hierzulande wieder flächendeckend geöffnet sind, ist die Zeit der Autokinos wieder vorbei.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt