Wildes Parken, wildes Grün

Hervest

HERVEST "Hier hat man seine Ruhe und man trifft auf bodenständige Leute", so Walter Schulte in Hervest. Dort machte der blaue Redaktionssmart am Wochenmarkt Halt.

von Von Tilmann Radix

, 03.07.2009, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

So ganz in Ordnung scheint die Welt aber doch nicht zu sein. "Die Leute parken links und rechts, wie sie wollen", ärgtert sich Christel Musielack über die Parkgewohnheiten auf der Landwehr. Besonders Kinder und Senioren seien gefährdet.

Etwas vernachlässigt sehen sich die Hervester auch im Bereich der Pflege ihrer Grünanlagen und Wege. "Da passe ich gerade so durch", sagt Günter Musielack und weist auf die eigentliche Bezeichnung des Weges als Rad- und Fußweg hin. Unkraut und Brennnesseln bestimmten das Bild weiter Teile der Hervester Infrastruktur.

Lesen Sie jetzt