Auch die Wall- und Grabenanlage am Westwall (Bildmitte) und die städtebauliche Entwicklung im Bereich des Kleinken-Werks (Klosterstraße/Westwall/Finkennest, links im Bild)) wären möglicherweise Projekte einer zweiten Förderphase von „Wir machen Mitte“.
Auch die Wall- und Grabenanlage am Westwall (Bildmitte) und die städtebauliche Entwicklung im Bereich des Kleinken-Werks (Klosterstraße/Westwall/Finkennest) wären möglicherweise Projekte einer zweiten Förderphase von "Wir machen Mitte". © Geonetzwerke Metropole Ruhr
Innenstadt-Umbau

„Wir machen Mitte“: Zweite Auflage wird vorerst auf Eis gelegt

Der Groß-Umbau der Innenstadt von Dorsten läuft auf Hochtouren. Die geplante zweite Förderphase von „Wir machen Mitte“ mit weiteren Projekten fällt aber vorerst flach.

An allen Ecken und Enden in der Dorstener Innenstadt wurde und wird gebuddelt und gebaut: Die Fußgängerzone ist fertig umgestaltet, Schölzbachtal, Petrinum-Schulhof und Treffpunkt Altstadt sind augenblicklich an der Reihe und bald wird auch das Bahnhofsgebäude saniert und dort ein ganz neuer Vorplatz hin zur Stadtmitte errichtet.

Personell nicht zu stemmen

Konzeption für die Lippeinsel

Auch ZOB-Umbau wünschenswert

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.