Woolworth-Aus besiegelt

Kaufhaus schließt

DORSTEN Mehr als drei Jahrzehnte lang lockte das einzige Kaufhaus der Innenstadt Kunden in die Fußgängerzone. Jetzt sind die Tage von Woolworth gezählt: Spätestens am 31. Oktober wird das Kaufhaus endgültig geschlossen.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 06.07.2009, 18:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Woolworth-Aus besiegelt

Woolworth schließt viele Türen - für immer.

Ob dies bei knapp der Hälfte der insgesamt 310 von der Insolvenz betroffenen Woolworth-Filialen funktionieren wird, hängt jedoch von zwei Voraussetzungen ab: Die Vermieter müssen deutliche Abstriche machen und das Kaufhaus-Personal zu mindestens 98 Prozent der Übernahme in eine Transfer-Gesellschaft zustimmen. Diese Abstimmung fand in Dorsten aber erst gar nicht statt, weil der Standort nicht dem neuen Konzept entsprach. Den 43 Arbeitskräften bleibt nur die vage Hoffnung, dass sich Nachmieter finden, die Personal einstellen.

Wie die Folgelösung aussehen könnte, ist in Dorsten noch völlig offen. Eine schriftliche Kündigung des Insolvenzverwalters lag ipe-Geschäftsführer Detlef Bernhardt gestern noch nicht vor, ist aber im Laufe des Monats zu erwarten. Bernhardt hat daher bereits einen Makler eingeschaltet und selbst auch schon Sondierungsgespräche mit heimischen wie auswärtigen Interessenten geführt. Darunter ist auch die Firma Mensing. Wie berichtet, muss Mensing sein Damenmodehaus am Markt allerspätestens Anfang September räumen, falls auch das Oberlandesgericht Hamm am 28. August bestätigt, dass die Kündigung rechtmäßig erfolgt ist. „Gegenwärtig lässt sich noch nichts Konkretes sagen“, nennt Bernhardt derzeit keinen Favoriten.

Lesen Sie jetzt