ZIVILCOURAGE

Aufmerksamer Zeuge hilft bei Überführung von mutmaßlichen Fahrraddieben

Zwei Männer wollten abgeschlossene Fahrräder klauen. Nur dank eines Zeugen konnte die Straftat verhindert werden.
Die beiden Männer wollten die Schlösser von Fahrrädern knacken. © picture alliance / Andreas Gebert/dpa

Ein aufmerksamer Zeuge half am Donnerstag (17.3.) in den frühen Abendstunden zwei Fahrraddiebe zu stellen, so die Polizei Dortmund.

Gegen 19.20 Uhr war der 25-jährige Anwohner an der Beurhausstraße unterwegs. Hier bemerkte er einen 23-Jährigen und einen 24-Jährigen, die beide an abgeschlossenen Fahrrädern hockten. Die verursachten Geräusche deuteten, laut der Polizei Dortmund, auf einen Aufbruch von Schlössern hin.

Die Flucht der mutmaßlichen Täter fand ein schnelles Ende

Die beiden Männer sahen den Zeugen und flüchteten. Doch dank der guten Auffassungsgabe des Zeugen konnte die Polizei die beiden Männer schnell ausfindig gemacht machen. Die beiden Männer kamen laut Pressemitteilung nicht weit: Sie wurden noch im Klinikviertel, an der Ecke Beurhausstraße/Humboldtstraße, festgenommen.

Die beiden mutmaßlichen Fahrraddiebe trugen ein gestohlenes Trekkingrad, ein Aufbruch-Werkzeug und ein Faltschloss bei sich, wie die Polizei Dortmund mitteilte. Das Fahrrad, das aufgebrochen werden sollte, konnte noch keinem Besitzer zugeordnet werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen besonders schweren Diebstahls gegen die beiden mutmaßlichen Diebe. Einer der beiden Tatverdächtigen ist laut Pressemitteilung wegen ähnlicher Straftaten bereits bei der Polizei bekannt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.