Der Ring zum Anleinen der mitgebrachten Pferde und Ameisenbären hängt noch am Laden. Die Fenster sind allerdings zugeklebt.
Der Ring zum Anleinen der mitgebrachten Pferde und Ameisenbären hängt noch am Laden. Die Fenster sind allerdings zugeklebt. © Björn Althoff
Corona-Folge

Aus für Laden im Kreuzviertel: „Dabei hätte das Konzept funktioniert“

Ein bunter, kreativer Laden im Dortmunder Kreuzviertel muss schließen. Corona lässt den Betreibern keine andere Wahl mehr. Einer der Chefs kann dem Ganzen trotzdem etwas Positives abgewinnen.

Sie hatten gehofft bis zuletzt. Durch den ersten Corona-Lockdown waren sie noch irgendwie gekommen. Im Sommer und Herbst 2020 hatten sie ihr Konzept ein bisschen abwandeln müssen, aber Kreativität – die gehörte ja ohnehin zur Geschichte ihres Ladens im Dortmunder Kreuzviertel.

Wie wäre es weiter gelaufen im Sommer und Herbst?

Basteln, malen, schnitzen bei Kaffee und Kuchen

Lösung für den Lockdown: Kreativtüten zum Abholen

Vertrag läuft bis Ende 2021

Suche nach einem Nachmieter

Lastenfahrrad? Bauwagen? Mehrere Ideen

Und was steckt eigentlich hinter dem Namen?

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.