Bewaffneter Diebstahl

Bewaffnete Diebe verändern direkt nach der Tat ihr Aussehen

Nach einem bewaffneten Diebstahl ist ein Mann festgenommen worden. Ein weiterer ist flüchtig. Das Vorgehen der Diebe war ungewöhnlich.
© Jochen Tack / Polizei

Zwei Männer haben einer Radfahrerin am Dienstag (2.6.) die Handtasche vom Gepäckträger geklaut, als diese in der Bornstraße an ihnen vorbeifuhr, berichtet die Polizei. Ein Verdächtiger sei gefasst worden – ein weiterer flüchtig.

Die Tat hat ein besonderes Detail: In einem Hinterhof haben die Männer offenbar nach dem Diebstahl ihr Aussehen verändert. So habe einer der beiden sein weiß-blaues T-Shirt gegen eine rote Jacke getauscht und sei dann über die Missundestraße geflüchtet. Er soll etwa 1,80 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein, kurze blonde Haare und eine schwarze Sonnenbrille getragen haben. Hinweise zum Flüchtigen nimmt die Polizei unter der 0231-132-7441 entgegen.

Tatverdächtiger festgenommen

In der Nähe des Tatorts nahmen die Beamten einen 26-Jährigen fest, heißt es. Da er sich nicht habe ausweisen können, nahmen sie ihn mit auf die Wache. Bei der Durchsuchung habe man ein Messer, mögliches Diebesgut und Bargeld gefunden, das er in der Unterhose versteckt hatte.

Auch wenn das Messer bei dem Diebstahl nicht zum Einsatz kam, handele es sich laut einer Polizeisprecherin um einen bewaffneten Diebstahl – dafür reiche das Mitführen einer Waffe aus.

Nach dem Fund sei der offenbar unter Drogen stehende Mann aggressiver geworden, habe gespuckt, beleidigt und versucht, die Polizisten zu verletzten. Ihn erwarten mehrere Anzeigen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.